Angelverein Wunstorf von 1951 e.V.

anerkannter Verein nach § 54 Nds. Fischereigesetz

AKTUELLE  INFORMATIONEN

´Winteridylle am Bagger-See Wunstorf
Die Natur hat Mittagspause



 Liebe Angelfreundinnen und Angelfreunde,

wir möchten Sie darüber informieren, dass wir das Vereinsbüro zum 01.08.2020 aufgegeben haben.

Sie erreichen uns nur noch telefonisch, per E-Mail und per Post,



Bitte beachten:

Beim Angeln an den Vereinsgewässern, ist der Abstand von mindestens 1,5 m und das erlassene Kontaktverbot einzuhalten.

Mit freundlichen Grüßen  Der Vorstand



Unser Verein in der Presse

Wunstorfer Stadtanzeiger vom 13.02.2021

Angelvereine stemmen sich gegen Verbote

Erster Dialog mit der Politik

Angler leisten Aufklärungsarbeit

POGGENHAGEN/WUNSTORF /tau)

Europaweit einzigartige Angelverbote hat die Regionspolitik für das FFH-Gebiet zwischen Hannover und Ruthe bereits erlassen. Nun drohen nach vorliegenden Informationen auch Nachtangelverbote im FFH-Gebiet "Untere Leine" das sich von Hannover bis hinter Neustadt a. Rbge. erstreckt.       ....weiter lesen

NEUE PRESSE vom 06. März 2021

Nachtangler finden Freunde

SPD und CDU gegen Verbote an der unteren Leine

VON SIMON POLREICH

HANNOVER, Gegen ein Nachtangel-verbot in dem derzeit diskutierten Leine-Schutzgebiet zwischen Hannover und Neustadt sprechen sich die großen Regionsparteien SPD und CDU aus.                                                                ....mehr lesen

Wunstorfer Stadtanzeiger vom 20.03.2021

Konflikt an der Leine wird Wahlkampfthema

Drohende Angelverbote sorgen für Zündstoff

Wunstorf (tau).   Nach dem Stadtanzeiger-Gespräch ist der Vorsitzende des ASV Luthe, Jan Schiffer, noch optimistisch gewesen. In der Regionsversammlung zeichnete sich eine breite Mehrheit gegen Angelverbote im künftigen Landschaftsschutzgebiet Unter Leine aus.                      ....mehr lesen

Nachtangelverbot ist Behördenwillkür



geänderte Schonzeiten

Die Schonzeit für den Zander ist per Gesetz geändert!

Die neue Schonzeit dauert vom 01.02. bis 15.05. eines jeden Jahres.

Die Schonzeit für den Hecht bleibt für den Zeitraum vom 01.02. bis 30.04. bestehen.         

Andre Kapp - Gewässerwart

geänderte Schonzeiten

Die Barbe hat Einzug in das Fischereigesetz gefunden.

Da der Rogen der Barbe mit einem Gift durchsetzt ist, dass beim Verzehr durch den Menschen Übelkeit, Erbrechen und sogar zu Kreislaufproblemen führen kann. Schonzeit vom 01. Mai bis 15. Juni

Mindestmaß 40 cm

Andre Kapp - Gewässerwart



Mitglied werden im Angelverein Wunstorf

Gewässer des Angelverein Wunstorf von 1951 e.V.

 Aufnahmebedingungen ~ Kosten und Beiträge



Der Verein bietet seinen Mitgliedern an zahlreichen Seen und fließenden Gewässern die Möglichkeit, schöne Angelstunden zu verbringen. Hier werden die einzelnen Gewässer vorgestellt.

Durch klicken auf das jeweilige Bild erhalten Sie mehr Informationen.

BAGGER SEE
BAGGER SEE
GRÜNER-SEE
GRÜNER-SEE
LIETHER TEICHE
LIETHER TEICHE
MITTELLANDKANAL
MITTELLANDKANAL

LEINE
LEINE
WEST AUE
WEST AUE
SÜD AUE
SÜD AUE

Gewässer der Interessengemeinschaft Leine-Mittellandkanal

Die Interessengemeinschaft Leine Mittellandkanal wurde 1987 gegründet.

Von Anfangs 6 Angelvereinen haben sich bis heute 20 Angelvereine der IG-Leine-MLK angeschlossen.

Damit sind ca. 2500 Anglerinnen- und Angler eine starke, wirkungsvolle Gemeinschaft für den Schutz der Gewässer und der darin lebenden Tier- und Pflanzenarten.

ANGELN IST ANGEWANDTER NATUR,- TIER- und ARTENSCHUTZ !


Unser Verein

Unser Verein

Hier sind allgemeine Informationen zum Verein, zum Vorstand sowie Informationen zur Mitgliedschaft zu finden.

Außerdem bietet der Angelverein Wunstorf e.V. Vorbereitungslehrgänge zur Fischerprüfung (Angelschein) an


Regularien

PDF Satzung

PDF Geschäftsordnung
PDF Gewässerordnung

PDF Jugendgruppenordnung

PDF IG-Gewässerordnung


Intern

Zutritt nur für Mitglieder des Angelverein Wunstorf von 1951 e.V.

Vereinstermine - Fangstatistik - Fischbesatz - Schonzeiten - Mindestmaße - Entnahmebeschränkungen - online Fangmeldung 



Artenschutz-Projekte

Informationen über Maßnahmen zur Verbesserung der Situation der Gewässer durch Nachzucht von Fischen in Brutanlagen und Besatz von Fischarten die nicht mehr, oder nur in geringen Mengen vorhanden sind.